zurück zur StartseiteLogo Tante BettyBilder und Sonstiges

VERANSTALTUNGEN IN DER BETTY

Generell müssen unsere Konzerte pünktlich um 20 Uhr beginnen, da wir nur bis 22 Uhr Livemusik veranstalten dürfen -
daher bitten wir Euch rechtzeitig zu kommen - der Eintritt bewegt sich meist zw. 7 - 10 Euro
Viel Spass wünscht Tante Betty


Schnörkellinie

 

Dienstag, 2.April 2019 | 20 Uhr

"Tight"
Das aktuelle Programm von Christina Jung und Michael Flügel

Christina Jung - vocals
Michael Flügel - piano
Gunther Rissmann - double bass
Julian Fau - drums

TIght ist ein spannender Titel von Kurt Elling. Tight ist in der Musik aber auch ein Begriff für coolen Swing,
einer Band die eingespielt ist und dadurch die Musik zum Erlebnis werden läßt.
Im aktuellen Programm werden Titel von Kurt Elling interpretiert, die das vokaltechnisch Mögliche mit hoher Musikalität ausloten und dabei immer schön swingen, ohne verkopft zu wirken. Klassische Jazztitel, wie sie durch Frank Sinatra oder Ella Fitzgerald bekannt geworden sind,
runden das Programm ab.
Michael Flügel ist in der Szene kein unbekannter mehr, spielt er doch im Sunday Night Orchestra in der Tafelhalle, und hat schon einige bekannte Stars wie Roman Schwaller oder Enrico Rava mit nach Nürnberg gebracht. Die junge Sängerin Christina Jung ist mit eigenen Projekten und Gastspielen bei Budde Thiem und Andreas Blüml einem großen Publikum in der Region bekannt.
Komplettiert wird das Quartett durch Gunther Rissmann am Bass und Julian Fau an den Drums.
Das Quartett spielt seit nahezu 10 Jahren zusammen und ist dadurch wunderbar eingespielt.

Schnörkellinie

 

Donnerstag, 4.April 2019 | 20 Uhr

"Janning Trumann 4"

Janning Trumann - trombone
Lucas Leidinger - piano
Florian Herzog - double bass
Thomas Sauerborn - drums

Das Janning Trumann Quartett spiegelt den Klang einer jungen und aufstrebenden Generation von Jazzmusikern wieder.

Das Zusammenspiel des Kölner Ensembles steht für couragierten Aufbruch und den Wunsch, über vormalige Horizonte hinauszugehen. Janning Trumann und seine Mitmusiker Lucas Leidinger (p), Thomas Sauerborn (dr) und Florian Herzog (b) zeigen Gestaltungswillen, der sich aus intensiven Interaktionen speist und beweist, dass eine Band viel mehr ist als die bloße Summe ihrer Mitglieder. So transzendieren die jungen Musiker den Geist des Jazz überzeugend in die Gegenwart. Sie bewahren nicht die Asche, sondern schüren die Glut.

Das Debüt-Album Rise Beyond erschien im November 2018 auf dem Kölner Label Tangible Music.

https://JanningTrumann.com/
https://tangible-music.net/

 

Schnörkellinie

 

Mittwoch, 10. April 2019 | 20 Uhr

"Schuller/Hofmeister Quartett"

Matthias Schuller – posaune
Jonathan Hofmeister – piano
Sebastian Klose – double bass
Jan F. Brill – drums


Der Pianist Jonathan Hofmeister und der Posaunist Matthias Schuller verbinden in ihren Improvisationen und Kompositionen ästhetische Elemente des Jazz, der klassischen Moderne und der Neuen Musik. Ob sie in ihren vorwiegend improvisierten Konzerten auf komponiertes Material zurückgreifen, ergibt sich aus dem Moment heraus. Gelegentlich werden Fragmente zitiert oder es erklingen zwei Stücke gleichzeitig.
Diese Offenheit bestimmt das Konzept des Kölner Duos.
Für das Konzert in Nürnberg hat sich das Duo noch zwei besondere Musiker eingeladen,
den Bassisten Sebastian Klose und den Schlagzeuger Jan F. Brill.

Schnörkellinie

Donnerstag, 11.April 2019 | 20 Uhr

"Uncanny Valley"

Phil Donkin - Bass
Tomas Challenger - Tenor Saxophone
Oliver Steidle - Drums

Das Trio „Uncanny Valley” wurde 2017 gegründet und spielt Stücke der Briten Phil Donkin (Kontrabaß) und Thomas Challenger (Tenorsaxophon). Komplettiert wird das Trio durch den deutschen Schlagzeuger Oliver Steidle. Der Name der Gruppe ist übernommen von einem ebenso benannten Phänomen, daß im Bewegungsverhalten von Robotern menschliche Züge gesehen werden. Das schafft einen besonderen Erwartungshorizont. Sie spielen weitgehend akustisch und setzen ihren Schwerpunkt auf Intervalle und räumliche Rhythmen. Ihre Improvisationen bedienen sich beider Grundmuster, stellen gängige Spielmuster in Frage und lassen die üblichen Erwartungen an improvisierter Musik hinter sich. Denn das Wort „uncanny“ bedeutet eben auch verblüffend oder gar unheimlich. Phil Donkin, Vertreter des Modern Creative Jazz, und Oliver Steidle, Repräsentant der neuen Improvisationsmusik, leben in Berlin. Thomas Challenger liebt das Duospiel mit Kirchenorgel.

 

Schnörkellinie

 

Mittwoch, 17.April 2019 | 20 Uhr

"Organic Bones"

Robert Cozma – trombone
Lion Wegmann – organ
Christian Langpeter - drums

Hinter dem Namen „Organic Bones“ stecken die zwei Musikstudenten Robert Cozma (tb), Lion Wegmann (organ) und der inzwischen fertig studierte Christian Langpeter (dr).
Die drei Komponisten ließen ihrer Vorstellungskraft freien Lauf und präsentieren
ein Programm aus (fast) ausschließlich Eigenkompositionen mit denen sie in unüblicher Besetzung die Brillanz des Swings mit der treibenden Kraft des Modern-Jazz und Fusion-Grooves zu einem packenden, kräftigen Sound kombinieren, der niemanden ruhig auf seinem Stuhl sitzen lässt.

Schnörkellinie

 

Donnerstag, 18.April 2019 | 20 Uhr


"The Magic Triangle Quintet" - plays the music of Wayne Shorter

Julian Hesse - Trompete
Markus Harm - Saxophon
Martin Sörös - Piano
Felix Himmler - Kontrabass
Florian Fischer - Schlagzeug

Super Stücke von Wayne Shorter, vor allem aus den 60er Jahren, gibt es an diesem Abend zu hören.
Versammelt hat sich ein Best of der Musiker aus den Städten Nürnberg, München und Stuttgart.

 

Schnörkellinie

 

Donnerstag, 25.April 2019 | 20 Uhr

"Fabian Dudek Quartett"

Fabian Dudek / Saxophone, Composing
Felix Hauptmann / Piano, E-Piano, Synthesizer
David Helm / Double Bass
Fabian Arends / Drums

Fabian Dudek ist ein Saxophonist und Komponist aus Köln.
Seine Formation beinhaltet neben Dudek selbst drei der vielversprechendsten jungen Musiker der freien und kreativen deutschen Musikszene.
Am Klavier, elektrischen Piano und dem Synthesizer, Felix Hauptmann.
Am Kontrabass David Helm.
Das Schlagzeug wird von Fabian Arends gespielt.
Die Kompositionen stammen von Dudek und werden größtenteils im Kollektiv erarbeitet.

 

Schnörkellinie

 

 

zurück nach oben

zurück zur Startseite

Bilder und Sonstiges

Impressum